Segeberg bleibt bunt

Ausstellung: Solidarisch durch die Pandemie

Achtung!

In unsere Ausstellung nutzen wir Posts aus den lokalen Corona Telegram Gruppen und aus Kanälen die in diesen Gruppen geteilt werden. Diese Posts enthalten antisemitische, verschwörungsideologische und geschichtrevisionistische Inhalte. Manche Post zeigen entwürdigende Bilder.

Wir sind uns bewusst, dass diese Vorgehensweise nicht unproblematisch ist. Nach eingehender Beratung mit einen Beratungsteam haben wir beschlossen, diese Posts zu zeigen, um das Ausmaß der radikalen Einstellungen und Denkweisen belegen zu können.

An dieser Stelle möchten wir auf die Landesweite Informations und Dokumentationsstelle Antisemistismus LIDA SH hinweisen.
https://www.lida-sh.de/ Antisemitische Vorfälle können und sollten hier gemeldet werden.

Übersicht

AusstellungWir haben beschlossen diese Ausstellung zu machen, um die Menschen darüber zu informieren, wer hier in Bad Segeberg auf die Straße geht, um gegen die Corona Maßnahmen zu protestieren und auch um diejenigen, die sich vielleicht nur auf Grund einer Kritik an bestehenden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie an den Spaziergängen, Aktionen oder dem Autokorso beteiligen deutlich zu machen, welches gefährliche Gedankengut hinter dieser Bewegung steht.